Deutsch

mulino della ricavataWer wir sind
Anna Faggi erzählt: “die Mühle hat mich angezogen, seit ich klein war. Das Gebäude war verlassen, aber der Fluss und das Tal waren magisch… als ich diesen Ort wieder mal besuchte, habe ich mich verliebt: die Grotte, der Mühlstein, das alte Werkzeug…ich beschloss, dort zu leben und Blumen für Deko-Gestecke anzubauen.” Die Mühle ist sehr sorgfältig restauriert worden. Heute ist daraus ein ganz besonderer Agriturismo geworden, wo Anna den traditionellen Gerichten eine ganz persönliche Note gibt durch die Verwendung von Blumen, Gewürzen und anderen biologischen Produkten. Zusätzlich setzt sie gerade ein Projekt zur Wiederbelebung des Anbaus antiker Pflanzen um. So ein Ort mit seiner ganzen Geschichte, seinen Früchten, seinen Blumen und Pflanzen, schenkt uns die Möglichkeit all das mit unseren gesamten Sinnen genießen zu dürfen.

Wo Wir sind
Sie finden uns im Metauro-Tal, Urbino im Rücken, in der kleinen Region der Marken, eingebettet zwischen Toskana und Umbrien.
Der wunderschöne Ort Urbania mit seinen vielen alten Kulturgütern liegt romantisch zwischen sanften Hügeln.

Die Mühle
Im 12. Jahrhundert überquerten Becchinianische Mönche, barfuss und mit Schaffellen bekleidet, den Metauro, um in dieser Mühle ihr Getreide mahlen zu lassen. Sie hieß noch nicht wie heute “Mulino della Ricavata”, aber vielleicht hatte schon jemand im Fluss Goldstücke gefunden. Gegen Mitte des 15. Jahrhunderts, als Federico da Montefeltro mit dem Bau des Barco, die Jagdresidenz der Fürsten da Montefeltro, begann, hatte der Name sich zu “Mulino di Orcavati” gewandel. Dabei blieb es auch in den folgenden Jahrhunderten, als die Fürsten von Urbino mit ihren Booten den Fluss hinauffuuhren, um vom Palazzo Ducale, die Hauptresidenz, zum Barco, zu gelangen. Was man sicher weiß ist, dass die Mühle im Jahre 1861, als Terenzio Grossi und seine Räuberbande sie überfielen, “Mulino di Arcavata” hieß. Heute wird hier nicht mehr gemahlen, da die Mühle im Jahr 1998 in einen Agriturismo umgewandelt wurde. Sie ist nun ein Ort der Ruhe und des Friedens.

Kochkurse
Ein Kochkurs für 6 bis 10 Personen dauert eine Woche, Halbpension inklusive. An fünf Nachmittagen findet der Kurs statt, die restliche Zeit steht zur freien Verfügung. Es werden klassische italienische Gerichte, sowie Spezialitäten aus den Marken zubereitet, jeweils 7-Gänge-Menüs, die täglich wechseln, inklusive hausgemachtes Brot und Pasta. Zu jedem Gang wird der entsprechende Wein aus den Marken gewählt und von einem Somelier erklärt.
Ein Dolmetscher steht für ausländische Gäste zur Verfügung. Alle Teilnehmer erhalten ein Rezeptbuch der gefertigten Gerichte.

Preis: 600 Euro pro Person
Zeitraum: nach Absprache mit dem Agriturismo
Es können unetrschiedliche Vereinbarungen getroffen werden.

Unterkunft
Für unsere Gäste haben wir vier schöne Zimmer. Eines davon hat einen Zugang zu einer Mansarde, wo bis zu vier Personen schlafen können. Jedes Zimmer hat sein eigenes Bad.

Verpflegung
Eine Bewirtung für externe Gäste erfolgt nur auf Reservierung.
Die Speisen werden aus biologischen und/oder biodynamischen Produkten hergestellt. Die Küche basiert auf typisch italienischen, bzw. lokalen Spezialitäten. Brot, Pasta und Nachspeisen sind hausgemacht und die Weine sind alle aus den Marken.
Auf Wunsch bereiten wir Speisen mit Trüffel zu.

Kontakt und news

info@mulinodellaricavata.com